Entspannung oder Sightseeing?

Täglich gibt es von Bali aus Flugverbindungen nach Europa. Am wichtigsten ist es, sich gesundheitlich auf die Reise vorzubereiten. Schutzimpfungen gegen Malaria, Hepatitis A+B und Tetanus sind Pflicht. Außerdem muss sich der Körper an das ungewohnte Essen und die hohe Luftfeuchtigkeit gewöhnen.

Um nach der Ankunft zu entspannen, ist der Kuta Beach die richtige Adresse. Am Rande des schönen Sandstrandes, gibt es viele Souvenirstände und wer abends ausgehen möchte, kann eine der zahlreichen Discotheken aufsuchen.

Der Pura Besakih Tempel ist das wichtigste Heiligtums des Hinduismus in Indonesien. Die komplette Tempelanlage besteht aus etwa 200 Bauwerken. Sie liegt am Fuße des größten und noch aktiven Vulkans der Insel, dem Gunung Agung. Ein anderer berühmter Tempel, ist der Meerestempel Tanah Lot. Bei Ebbe kann man ihn problemlos zu Fuß erreichen, bei Flut ist er jedoch vollkommen von Wasser umgeben.

Eine Reise nach Dresden lässt sich wesentlich einfacher organisieren. Zum entspannen bleibt hier allerdings nicht viel Zeit, wenn man alle Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt sehen will. Hier gibt es nicht nur namenhafte Barockarchitektur, sonder auch weltberühmte Museen und Sehenswürdigkeiten, wie die Semperoper oder der Zwinger.

Vom Bombenhagel weitgehend verschont, ist die Dresdener Neustadt tatsächlich älter als die Alstadt. Hier kann man in der grünen Einkaufsmeile, zwischen barocken Wohnhäusern und durch Pflastersteinstraßen spazieren gehen.

Seitdem der Wiederaufbau der Frauenkirche 2005 vollendet wurde, hat die Landeshauptstadt auch endlich ihr Wahrzeichen wieder.

Es ist gar nicht so leicht zu entscheiden was einen mehr fasziniert, eine Reise nach Bali zu buchen oder Sehenswürdigkeiten in Dresden zu entdecken?

*

Leave a Reply